Dezentrales Museum

Gehen Sie mit uns auf eine Zeitreise. Vier historische Gebäude, verteilt auf die Warendorfer Altstadt, laden Sie dazu ein, Geschichte hautnah zu erleben.

Das klassizistische Bürgerhaus (erbaut 1812) des Hofrates Katzenberger dokumentiert besonders durch seine Architektur und seine beiden Tapetensäle nach Motiven französischer Bildungsromane den hohen gesellschaftlichen Stand seines Besitzers.

Ganz anders sieht die Wohn- und Arbeitssituation im etwa gleich alten Torschreiberhaus von 1822 aus: Schlicht und beengt lebte die Familie des Torschreibers, der den Verkehr am Osttor protokollierte und Akzise (Zoll) auf bestimmte Waren erhob.

Gleich nebenan im Zuckertimpen befindet sich das Gadem, ein kleines Arme-Leute-Haus. Hier sehen Sie die Wohnsituation von 1925 mit Stube, offener Küche und Schlafkammer.

Durchaus eleganter lebten die Bewohner des 1903/05 erbauten Fabrikantenwohnhauses an der Münsterstraße. Nicht nur die Fassade im Historismus-Stil ist beeindruckend. Im Innern haben sich noch weite Teile der ursprünglichen Raumgestaltung erhalten, wie colorierte Stuckelemente, Jugendstilfenster oder die kunstvollen Türrahmen.

Die einzelnen Stationen können Sie sich individuell zusammenstellen. Damit bestimmen Sie die Dauer der Führung (je Station ca. 20 Minuten plus Wegezeit). Die Gruppengröße ist auf 20 Teilnehmer beschränkt. Bei größeren Gruppen bieten wir eine Parallelführung an.

 

Unsere Führungen:

Historische Altstadt
Nordrhein-Westfälisches Landgestüt
Dezentrales Museum
Sportschule der Bundeswehr
DOKR/FN
Promenadenspaziergang
Stiftskirche Freckenhorst
Kutschfahrten mit zwei PS
Laternenbummel

Mechthild Arf, Gästeführerin
Pumperie 3
48231 Warendorf

02581 63113
E-Mail: m.arf@t-online.de

DATENSCHUTZ